Covid-19: Aktuelle Situation

aktuell 20.10.2020

AWO Geschäftsstelle Eisenberg

Auf Grund der gestiegenen Fallzahlen von Corona-Infektionen im Landkreis ist unsere Geschäftsstelle vorerst für Besucher ohne Terminvereinbarung geschlossen.

Wir bitten Sie daher, uns telefonisch unter 036691- 484- 0 für eine Terminvereinbarung zu kontaktieren.

Beachten Sie, dass im Fall eines Besuches eine verbindliche Erklärung zum Gesundheitszustand auf Grundlage bestehender Infektionsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie (Formular wird vom Sekretariat ausgehändigt) auszufüllen und abzugeben ist.

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht!

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
Bleiben Sie gesund.

Die Geschäftsleitung
AWO Kreisverband Saale-Holzland e.V.
Arbeiterwohlfahrt Dienstleistungsgesellschaft Ostthüringen mbH

aktuell 19.10.2020

AWO Sozialzentrum Eisenberg / Seniorenresidenz Camburg

das Gesundheitsamt informiert, dass es Stand 17.10.2020 0 Uhr zur Überschreitung des Risikowertes von 35/100000 Neuinfektionen im Saale-Holzland-Kreis gekommen ist.

Nach §9 der aktuellen zweiten Thüringer Verordnung über Grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sind in den Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, stationären Einrichtungen der Pflege, besonderen Wohnformen für Menschen mit Behinderung in der Eingliederungshilfe nach dem Thüringer Wohn- und Teilhabegesetz sowie Tagespflegeeinrichtungen wieder Besuchseinschränkungen vorzunehmen.

§9 Absatz 2

„Sofern und solange es in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der sich die jeweilige Einrichtung oder besondere Wohnform für Menschen mit Behinderung in der Eingliederungshilfe nach Abs.1 befindet ein gehäuftes Auftreten von SARS-CoV2 Infektionen oberhalb des Risikowertes von 35/100000 Einwohnern nach §13 Abs. 2 Satz 1 hinaus gibt, sind grundsätzlich höchstens zwei zu registrierende Besucher je Patient oder Bewohner täglich für grundsätzlich insgesamt höchstens 2 Stunden vorbehaltlich weitergehender Beschränkungen durch die nach §12 Abs. 1 zuständige Behörde.“

AWO Geschäftsstelle Eisenberg

Ab sofort gilt für alle Besucher Maskenpflicht.
Es muss sich in jedem Fall im Sekretariat angemeldet werden und die Besucher müssen ihre Daten in einer Tagesliste eintragen.

Die nachstehenden Hygieneregeln gelten natürlich weiter.

aktuell 13.10.2020

AWO Sozialzentrum Eisenberg

Auf Grund der entstehenden Covid19 – Risikogebiete innerhalb von Deutschland und den täglich steigenden Fallzahlen, beginnen wir wieder mit der Registrierung von Kontaktpersonen. Sollten Sie aus einem Risikogebiet kommen oder sich in den letzten 7 Tagen in einem aufgehalten haben, sehen Sie von Besuchen bei uns ab und schützen Sie somit ihre Angehörigen. Vor dem Besuch ihrer Angehörigen füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus und geben Ihre vollständigen Kontaktdaten an. Eine Mund-Nase-Bedeckung ist zwingend notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen auf Ihre Mitarbeit.
Bleiben Sie gesund!

Ihr Leitungsteam der Pflege
des AWO Sozialzentrum

Sie erreichen uns unter folgenden Telefonnummern:
Frau Rheinländer     0176 – 14 44 68 01
Frau Gerbig     0176 – 14 44 68 02
Frau Pöcker     0176 – 14 44 68 07

update 24.09.2020

Die Begegnungsstätte Eisenberg und die Seniorenbegegnungsstätte Stadtroda haben wieder geöffnet.
Die Veranstaltungen finden lt. Veranstaltungsplan statt. Bitte halten Sie sich an die aktuellen Hygienevorschriften.

– tragen Sie eine Mund – Nase – Bedeckung
– Hände regelmäßig waschen
– Desinfektionsvorrichtungen nutzen
– Distanz halten, ca. 1,5m-2m
– in die Armbeuge husten / niesen

In Eisenberg  können Sie sich telefonisch an Frank Krück (0176-45790265)
und in Stadtroda an Frank Conrad (036428-12914) wenden.

update 31.08.2020

Aktuelle Informationen – Pflegeeinrichtungen

Sehr geehrte Angehörige, Betreuende und Besuchende,

In der aktuellen Landesverordnung zur Eindämmung des Corona-Virus vom 28.08.2020 ist neu geregelt:

ab dem 31.08.2020 sind die bisherigen Besuchsbeschränkungen aufgehoben, sofern es aktuell kein aktives SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen in den Einrichtungen gibt und vorbehaltlich der Beschränkungen durch die nach § 12 Abs. 1 zuständige Behörde.

Besuche durch Angehörige oder sonst nahestehende Personen sind damit wieder möglich. Allerdings unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienerichtlinie des RKI. Die Pflegeeinrichtungen sind verpflichtet, die Einhaltung der Schutzregelungen durch die Besucher*innen sicherzustellen.

Änderungen erfolgen wenn:

  • es in dem Landkreis oder in der kreisfreien Stadt, ein gehäuftes Auftreten von SARS-CoV-2-Infektionen oberhalb des Risikowertes von 35 je 100 000 Einwohnern hinaus gibt.
    • Dann gilt: höchstens zwei zu registrierende Besucher je Patient oder Bewohner täglich für grundsätzlich insgesamt höchstens bis zu zwei Stunden vorbehaltlich weitergehender Beschränkungen durch die zuständige Behörde.
  • es ein aktives SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen in der Einrichtung gibt.
    • Dann gilt: Besuche sind verboten! Sofern es in der von einem aktiven SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen betroffenen Einrichtung in sich abgeschlossene, räumlich und personell abgrenzbare Bereiche gibt, gilt das Besuchsverbot nur für die von dem aktiven SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen betroffenen Bereiche.

Die Vorgaben für einen Besuch sind:

  • Personen mit Erkältungssymptomen dürfen die Einrichtung nicht betreten.
  • Wenn in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Infizierten bestanden hat, kann kein Besuch erfolgen.
  • Besucher müssen sich vor Betreten der Einrichtung die Hände desinfizieren.
  • Es muss ein Abstand von mindestens 1,5m zu anderen Person eingehalten werden.
  • Das Tragen eines Mund­-Nasen-­Schutz ist für Besucher Pflicht.
  • Die Husten –und Nieß Regeln sollten eingehalten werden und das anfassen von Gesicht sollte vermieden werden.

Sehr gern möchten wir die sozialen Kontakte der uns anvertrauten Personen ermöglichen. Da in unseren Einrichtungen Menschen leben, die aufgrund ihres Alters und möglicher Vorerkrankungen zur Risikogruppe für eine Corona-Infektion zählen, bitten wir Sie um Verständnis und aktive Mithilfe bei der Gestaltung dieser Kontakte.

Passen Sie bitte auch weiterhin gut auf sich, Ihre Familie und Ihre Gesundheit auf.

Ihr Pflegeteam der AWO Seniorenresidenz Camburg
und des AWO Sozialzentrum in Eisenberg

Aktuelle Informationen zum Beginn des neuen Kita – Jahres:

Sehr geehrte Eltern,

ab heute starten wir in die nächste Phase – den Regelbetrieb mit präventivem Infektionsschutz. Das bedeutet für Sie eine Betreuungszeit von mindestens 10 Stunden innerhalb der gültigen Öffnungszeiten Ihrer Einrichtung. Beachten Sie bitte die Informationen/Aushänge in Ihrer Kita und halten Sie sich an die Anweisungen der jeweiligen Einrichtungsleitung, um den Start ins neue Kita-Jahr zu einem vollen Erfolg werden zu lassen und Ihren Kindern und Ihnen eine erlebnisreiche und unbeschwerte Kindergartenzeit zu ermöglichen.
Für Ihr Verständnis und die konstruktive Zusammenarbeit vielen Dank.

Ralf Batz
Geschäftsführer

In der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle in Hermsdorf finden wieder Beratungsgespräche statt.
Vereinbaren Sie telefonisch (036601-25303) oder schriftlich (beratung@awo-shk.de) einen Beratungstermin.
Kommen Sie bitte nur zu den Beratungsgesprächen, wenn Sie sich gesund fühlen und keine Erkältungssymptome aufweisen.
Halten Sie die aktuellen Hygienerichtlinien ein.
– Hände regelmäßig waschen
– Desinfektionsvorrichtung benutzen
– Distanz zu anderen Menschen mind. 1,5m
– in die Armbeuge niesen/husten
– tragen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung

AWO Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstelle
Werner- Seelenbinder Str. 31
07629 Hermsdorf
Tel. 036601/25303
Fax: 036601/25306
E- Mail :beratung@awo-shk.de
oder über das Kontaktformular auf dieser Seite .
Wir bitten, im Zuge der Einhaltung von Hygienevorschriften zur Eindämmung
der Corona Pandemie, um telefonische oder schriftliche Kontaktaufnahme.

In der Beratungsstelle für Mutter/Vater-Kind-Kuren in Eisenberg finden wieder Beratungsgespräche statt.
Vereinbaren Sie telefonisch (036691-48421) oder schriftlich (a.mueller@awo-shk.de) einen Beratungstermin.
Kommen Sie bitte nur zu den Beratungsgesprächen, wenn Sie sich gesund fühlen und keine Erkältungssymptome oder Fieber aufweisen.
Halten Sie die aktuellen Hygienerichtlinien ein.
– Hände regelmäßig waschen
– Desinfektionsvorrichtung benutzen
– Distanz zu anderen Menschen mind. 1,5m
– in die Armbeuge niesen/husten
– tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz

Das Sozialkaufhaus „SKAWO“ hat geöffnet und ist telefonisch erreichbar unter 0174-3471716

Öffnungszeiten „SKAWO“
Montag 09:00 – 14:00 Uhr
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 – 14:00 Uhr
Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag 09:00 – 14:00 Uhr
jeden 1. Samstag im Monat

Bitte betreten Sie das „SKAWO“ nur, wenn Sie keine starken Erkältungssymptome oder Fieber aufweisen!
Bitte halten Sie auch weiterhin folgende Hygieneregeln ein:
– tragen Sie eine Mund – Nase – Bedeckung
– Hände regelmäßig waschen
– Desinfektionsvorrichtungen nutzen
– Distanz halten, ca. 1,5m-2m
– in die Armbeuge husten / niesen
– max. 5 Personen im Verkaufsraum